Tennis Header Netz | Copyright cadaiungo - Alles für Deinen Sport im Verein | 
				www.cadaiungo.de  Wie funktioniert Tennis? - Die Regeln 
Tennis ist eine Rückschlagsportart. Ziel ist es, den Ball mit einem Schläger über das Netz zu spielen. Ein Ballwechsel ist beendet, sobald der Ball außerhalb des Spielfeldes oder innerhalb des Spielfeldes vor einem Schlag zwei Mal aufgekommen ist. Tennis kann zu zweit oder mit mehr Spielern gespielt werden.
cadaiungo - Tennis Regeln | Spielfeld - Der Aufschlag von rechts | Copyright cadaiungo - Alles für Deinen Sport im Verein | 
						www.cadaiungo.de

Der Aufschlag

Im Tennis beginnt das Spiel mit einem Aufschlag. Dieser wird in jedem Spielbeginn von rechts aufgeführt. Der Aufschläger steht hinter der Grundlinie und spielt den Ball in das diagonale Aufschlagsfeld. Damit beginnt der Ballwechsel. Der Aufschläger hat zwei Versuche den Ball ins Aufschlagsfeld über den Kopf zu schlagen.

 Ein Spiel im Tennis

Im Tennis spricht man von einem Spiel solange das Aufschlagsrecht gleich bleibt. Sobald das Aufschlagsrecht wechselt beginnt ein neues Spiel.
Zählweise kurz und knapp: Punkt  Spiel  Satz  Match

Nach jedem Ballwechsel ändert sich die Seite des Aufschlags. Nach rechts kommt links, dann wieder rechts und so weiter, bis das Spiel zu Ende ist und das Aufschlagsrecht wechselt.
Vor dem Matchstart wird das Aufschlagsrecht ausgelost (z.B. durch Münzwurf). Danach wechselt das Aufschlagsrecht nach jedem Spiel.

cadaiungo - Tennis Regeln | Spielfeld - Der Aufschlag von links | Copyright cadaiungo - Alles für Deinen Sport im Verein | 
						www.cadaiungo.de

Die Zählweise im Tennis

Die Zählweise im Tennis hört sich kompliziert an, ist sie aber nicht: Es geht immer in der Reihenfolge 0, 15, 30, 40, Spielgewinn. Die Ausnahme bildet nur die Vorteils­regelung. Wenn ein Spiel gewonnen wurde steht es 1:0. Für einen Satzgewinn benötigt man sechs gewonnen Spiele (6:0). Bei 5:5 muss der Sieger zwei Spiele Vorsprung besitzen. Es wird also bis 7:5 gespielt. Bei 6:6 folgt ein Tiebreak (siehe weiter unten). Im Normalfall geht ein Match über zwei Gewinnsätze. Es werden also maximal drei Sätze gespielt. Wer zwei Sätze gewonnen hat, ist der Matchsieger.

 Vorteils­regelung bei 40:40:

Bei 40:40 folgt nach einem Punktgewinn ein Vorteil (A:40). Erst, wenn ein weiterer Punkt gewonnen wurde, ist das Spiel gewonnen. Wenn dieser verloren geht, steht es wieder 40:40, beim nächsten Punktgewinn wieder A:40 und so weiter...

cadaiungo - Tennis Regeln | Die Zählweise im Tennis | Copyright cadaiungo - Alles für Deinen Sport im Verein | 
						www.cadaiungo.de

Online-Tennis­spiel­stands­anzeiger - cadaiungo Scoring Tennis

Die Zählweise hört sich kompliziert an? Dann probiere es doch einfach mal aus. Wir haben einen Online-Tennis­spiel­stands­anzeiger erstellt. Dort kannst Du Dich durch die verschiedenen Spielstände klicken:

 Online-Tennis­spiel­stands­anzeiger

Die Tiebreak-Zählweise

Bei einem Spielstand von 6:6 wird ein Tiebreak (Match-Tiebreak) gespielt. Dabei wird die Zählweise leicht angepasst: Es werden keine Spiele mehr gezählt, sondern jeder Punktgewinn zählt auch als ein 1 Punkt. Wer als erstes 7 Punkte mit zwei Punkten Vorsprung erspielt hat, hat den Tiebreak gewonnen. Der erste Aufschlag im Tiebreak wird nicht wie gewohnt von rechts durchgeführt, sondern ausnahmsweise von links. Nach dem ersten ausgespielten Punkt erfolgt schon der Aufschlagswechsel. Der Aufschläger schlägt nun normal von rechts als erstes auf. Es folgt ein weiterer Aufschlag von links, bevor wieder das Aufschlagsrecht wechselt (im Tiebreak immer, wenn die Summe der gespielten Punkte ungerade ist). Der Seitenwechsel erfolgt immer nach sechs asugespielten Punkten.
Champions-Tiebreak: Es gibt neben dem gerade erklärten Match-Tiebreak auch noch den sogenannten Champions-Tiebreak. Dieser kann anstelle des dritten Satzes gespielt werden. Dieser Tiebreak geht bis 10 Punkte anstatt bis 7 Punkte. Die Regeln sind die selben.

Das Spielfeld

Im Einzel wird das Spielfeld durch die Einzellinien begrenzt. Im Doppel ist das Spielfeld größer, es wird durch die Doppellinien begrenzt. Im Einzel und Doppel bleibt das Aufschlagsfeld gleich groß. Dieses wird begrenzt durch die T-Linie. Ebenso begrenzt die Grundlinie das Spielfeld in der Länge im Einzel und Doppel.

cadaiungo - Tennis Regeln | Das Spielfeld mit Beschriftung | Copyright cadaiungo - Alles für Deinen Sport im Verein | 
						www.cadaiungo.de

Der Seitenwechsel

Im Tennis wird in regelmäßigen Abständen die Seite gewechselt. Direkt nach dem 1. Spiel und dann alle zwei Spiele. Das bedeutet, immer wenn die Summe der gespielten Spiele eines Satzes ungerade ist, wird die Seite gewechselt. Das bedeutet ein Seitenwechsel nach z.B. 1:0, 2:1, 4:3...

Regelfragen kompakt

Nein, die Netzberührung ist nicht erlaubt!

Ja, wenn der Ball in das richtige Feld danach springt, geht der Ballwechsel weiter, wenn dieser ins Aus springt oder wieder zurück ins eigene Feld, ist der Ballwechsel vorbei und verloren. Aber im Tennis ist es üblich, sich nach einer Netzberührung, die zu einem eigenen Vorteil verhilft, sich kur beim Gegner zu entschuldigen für den Netzroller!

Ja! Im Tennis ist der Ball noch solange im Spielfeld, wie dieser die Linie noch berührt.

Es kommt drauf an! Wenn der Ball danach in das Aufschlagsfeld springt, wird der Aufschlag wiederholt. Wenn der Ball ins Aus springt, ist dies ein gültiger fehlerhafter Aufschlag. Entweder man hat noch einen zweiten Aufschlagversuch übrig oder der Punkt ist verloren.

Welche Regelfrage fehlt Dir? Lass uns Deine Frage als Kommentar unter diesem Blogbeitrag wissen.


Wie findest Du diese Seite?

     



Copyright © 2019-2020 - Henrik & Jasper Görlich | developed by cadaconcepts
Made with  and passion for Tennis 🎾 in  Coesfeld,  Darmstadt &  Karlsruhe